PC-Experience (http://www.pc-experience.de/wbb2/index.php)
- Artikel und Workshops: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=60)
-- MS-Office 97 bis Office 2016, Tipps und Tricks: (http://www.pc-experience.de/wbb2/board.php?boardid=24)
--- Outlook/Outlook Express: Blind Carbon Copy verwenden (http://www.pc-experience.de/wbb2/thread.php?threadid=15662)


Geschrieben von Cerberus am 19.05.2005 um 14:20:

Achtung Outlook/Outlook Express: Blind Carbon Copy verwenden





Auch bei dem Versenden von Emails sollte man grundsätzlich einige Sicherheitsmechanismen beachten, die wir im folgenden Artikel schon abgehandelt haben:

Safer Surfen...der Sicherheitsworkshop


Neben den im Artikel schon angesprochenen Problematiken gibt es aber noch einen weiteren wichtigen Sicherheitsaspekt, insbesondere dann, wenn Email-Verteiler verwendet werden.
Im Intranet mag der Einblick auf die Verteileradressen ja noch halbwegs sinnvoll erscheinen, aber spätestens wenn die elektronische Post an externe Personen oder Firmen verschickt wird, sollte Vorsicht die allererste Priorität sein.
Abgesehen davon, daß damit mitunter wertvolle Betriebsgeheimnisse in Umlauf kommen ("Schau mal einer an, mit denen haben die also auch zu tun..."), die nicht selten skrupellos für Marketingzwecke verwendet werden, verstößt das Verwenden von Cc schlicht und wenig ergreifend gegen geltendes Datenschutzrecht!

Aber warum werden denn die Mails so arglos verschickt?

Wir sehen dafür 3 Hauptgründe:

1. E-Mailprogramme, die die BCC-Funktion nicht unterstützen

2. mangelndes Problembewusstsein

3. Unkenntnis bezüglich dieser Option

Wie auch immer, es macht wirklich absolut Sinn die Blind Carbon Copy Option zu verwenden, bei der die Verteilerlisten nicht eingesehen werden können.
Leider ist es in der Praxis aber so, daß selbst namhafte Programme wie Outlook oder Outlook Express diese Optionen verstecken, was absolut nicht plausibel ist.

Wir zeigen anhand zweier aktueller Beispiele, wie ihr problemlos dieses Sicherheitsfeature verwenden könnt.


1. Outlook Express:


Bei Outlook-Express ist die Aktivierung der "Bcc"-Funktion unter "Ansicht" leider hinter dem Menüpunkt "Alle Kopfzeilen" versteckt. Der ist jedoch nur dann überhaupt erreichbar, wenn "Ansicht" in einem Nachrichtenfenster aufgerufen wird. Im Hauptfenster des Programms fehlt leider dieser entsprechende Eintrag...

Also: ein neues Nachrichtenfenster öffnen ->Ansicht ->Haken für alle Kopfzeilen setzen ->Bcc wird aktiviert ->diese Option bleibt somit künftig automatisch erhalten.






2. Outlook 2003:


Auch hier muß man wissen, wie die Option erreicht werden kann, sie wird nicht automatisch angeboten.

Klickt dazu bitte auf den Cc-Button ->Eingabe der Adressen im Bcc-Feld ->fertig.
Diese Option wird so allerdings nicht gespeichert, d.h. bei der nächsten neuen Mail ist derselbe Schritt wieder notwendig.





Um Bcc permanent für neue Mails zur Verfügung zu haben, muß in einer neuen Mail auf den Pfeil rechts neben der Schaltfläche Optionen geklickt werden, wonach die Bcc Option sichtbar wird und permanent zur Verfügung steht (Wenn ihr Microsoft Word als E-Mail-Editor verwendet).





Wenn ihr den Microsoft Outlook-E-Mail-Editor verwendet, klicken in einer neuen Email im Menü Ansicht auf das "Bcc"-Feld zur permanenten Aktivierung.


Für Outlook2000 und Outlook XP: Neue E-Mail->Ansicht->"Bcc-Feld" anklicken und ab dann ist die Option permanent vorhanden.



Freemail-Anbieter wie Web.de oder GMX sind beim Design ihrer Eingabemasken übrigens längst dazu übergegangen, gleich alle Adressat-Formen einzublenden. Ein kluger Schriit in die richtige Richtung, denn man sollte bei der blinden Verteilung von Mailadressen nicht nur den datenschutzrechtlichen Aspekt im Auge behalten, auch Spam wird somit Vorschub geleistet!

Verwendet also bitte diese Option, die Gründe die dafür sprechen, haben wir euch genannt...



Cerberus


Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH