Windows 2003 Server: Shutdownabfrage steuern

Cerberus
Shutdownabfrage steuern:
Das der Windows 2003 Server einiges an innovativer Servertechnik mitbringt dürft sich herumgesprochen haben. So auch einen Shutdowntracker, der explizit wissen will, warum der Server neu gestartet wird, denn genau das gehört eben nicht zur täglichen Routine und darum macht diese "Barriere" schon Sinn.





Nun kann es aber sein, daß genau dieses Feature stört, aus welchen Gründen auch immer.
Wir müssen dazu in den Gruppenrichtlinienobjekt-Editor!
Geht also auf Start ->Ausführen -> und gebt gpedit.msc ein und bestätigt mit Enter.
Nun startet der Gruppenrichtlinieneditor und wir navigieren zur Computer Configuration ->Administrative Templates ->System . Im rechten Fenster doppelklicken wir auf Display Shutdown Event Tracker .
Nun wählen wir einfach Disabled und klicken auf OK. Nachdem wir alles geschlossen haben, werden wir künftig keinen Grund mehr angeben müssen, warum wir den Server neu starten.


Cerberus