Windows 2003 Server: Die Spieletauglichkeit aktivieren

Cerberus
Die Spieletauglichkeit aktivieren:
Die einen werden aufschreien, die anderen werden jubeln. Aber warum sollen nicht alle von den fantastischen Möglichkeiten profitieren, die das bisher beste Microsoft Betriebssystem bietet?
Sicherlich ist Windows 2003 Server für den Serverbetrieb konzipiert, aber es wurde so viel aus dem schon nicht schlechten XP-Kernel herausgeholt, daß es ein Frevel wäre, wenn man nicht wenigstens die möglichen Perspektiven aufzeigen würde.



Was muß also getan werden, um diese Plattform spieletauglich zu bekommen?

1. Grafik:
Zunächst einmal sollte die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte aktiviert werden:

Eine freie Stelle auf dem Desktop suchen und mit der rechten Maustaste in die Eigenschaften wechseln, danach Einstellungen ->Erweitert ->Problembehandlung (Troubleshoot).



Hier ziehen wir den Regler auf Maximum (Full) und schon haben wir den ersten Schritt zur Spielemaschine abgearbeitet.


2. DirectX:
Nun müssen wir die DirectX-Unterstützung aktivieren, denn die ist ebenfalls standardmäßig abgeschaltet.
Wir gehen über Start -> Ausführen -> und tippen "dxdiag" ein und bestätigen mit Enter. Ein Kontextmenü erscheint, in dem wir gefragt werden, ob wir "dxdiag" erlauben, das Internet zu verwenden um gültige WHQL-Certificats abzufragen. Wir bejahen dies und klicken auf Anzeige. Nun sind wir in der Lage alle 3 so wichtigen grafikrelevanten Einstellungen um DirectDraw, Direct3D und AGP Texture Beschleunigung zu aktivieren.
Erst jetzt solltet ihr die aktuellste DirectX-Version installieren.


3. Treiber für die Grafikkarte:
Nachdem wir die Punkte 1 und 2 erfolgreich absolviert haben, installieren wir die benötigten Grafikkartentreiber. Bitte nicht vorher, da dies oft zu Problemen führt !


4. Sound aktivieren:
In der Windows 2003 Server Standard Edition ist der Sound bereits standardmäßig aktiviert.
Für die Enterprise-Edition sind nur ein paar Handgriffe von Nöten. Dazu geben wir unter Start ->Ausführen ->Services.msc ein und bestätigen wieder mit Enter.
Nachdem der "Dienste-Kontext" erscheint, scrollen wir bis zum Eintrag "Windows Audio" und doppelklicken auf genau diesen Eintrag. Wir ändern den Starttyp auf "automatisch" und übernehmen diese Änderung.
Abschließend müssen wir nochmals das Controlpanel DXdiag aufrufen und auf den Reiter "Sound" wechseln, wo wir den Schieberegler für die Sound-Hardwarebeschleunigung auf Maximum ziehen.


Das war unser erster größerer Workshop für Windows 2003 Server, weitere werden folgen, denn wir haben noch einiges in Petto.



Cerberus