Win7 lässt sich nicht installieren

greengecko
Hallo.

So, endlich steht mein neues System (zumindest hardwareseitig..).
Aktuelle Hardware (A8-3870-APU, Gigabyte GA-A75M-UD2H, 4GB DDR3-1866 Kingston RAM).

Beim Versuch Windows zu installieren scheitere ich nach dem 2. Neustart.
Habe eine OCZ Vertex 2 60GB SSD drin.

OS: Win7 Home Premium (32bit mit integriertem SP1, offizielle Version, also nicht selbstgebrannt.)

Wenn ich beim einstecken der Win7-DVD neustarte (mit Reset), dann kann ich problemlos von der DVD starten.
SSD-Partitionierung komplett löschen und mit 60GB freiem Speicher auf weiter klicken.
Dann wird alles problemlos kopiert, expandiert etc..
Dann wird neugestartet, DVD bleibt drin, er schließt die Installation ab.
Dann erfolgt noch ein Neustart, dann steht auch da, dass Win startet und diese Animation mit den 4 Farbkometen erscheint.
Nach dieser Animation tut sich leider nichts mehr..
Die LED´s sind aus, also weder die SSD noch das DVD-Laufwerk tun etwas.
Außerdem meldet der Monitor kein Signal..
(Die DVD liegt natürlich noch im Laufwerk, aber ich starte von der SSD. Tut sich trotzdem nix. Die DVD ist ja erst nach endgültigem Abschluss der Installation zu entnehmen.)

Habs schon 2mal versucht, mit dem selben Ergebnis!

Vielleicht übersehe ich ja irgendwas, beim alten Sys funzte die Installation problemlos :/

Wäre sehr dankbar für Hilfe, weiß grad wirklich nicht mehr, was ich machen soll.
Domfriend
hallo
dann erzähl mal ein bißchen mehr

sind da noch mehr Festplatten im System angeschlossen? eventuell auch externe?

in welchem Modus installierst du? AHCI oder IDE?

an welchem SATA Port ist die SSD angeschlossen?

wie aktuell ist das Bios vom Mainboard?

wie aktuell ist die Firmware der SSD?

ist das System übertaktet? CPU oder RAM oder beides?
greengecko
Erstmal danke für die Antwort.

1. es wird kein OC betrieben.

2. Spielts ne Rolle an welchem exakt?
Da müsste ich nochmal nachgucken, aber ich denke dir reicht SATA3 als Information oder?

3. Es sind keine anderen Festplatten/SSD´s da.
Die einzigen Laufwerke sind das DVD-Laufwerk und die SSD.

4. Firmware der SSD: Auslieferungszustand (Juni 2011)
An der kanns aber nicht liegen, weil die im vorigen System auch schon verbaut war. Und da liefs problemlos. (mit der gleichen Win7-DVD)

5. Bios des Mainboards: Kann ich auch nicht genau sagen, wo kann man das denn nachgucken? (steht das irgendwo im Bios?)
Dürfte aber auch keine Rolle spielen denn ich konnte noch ins davor installierte Win7 booten und es benutzen. Da haben dann nur Netzwerk&USB-Treiber gefehlt.
Aber die hab ich garnicht erst installiert, weil ich Win7 eh neuinstallieren wollte (auch wegen Treibersalat etc.), also hab ich gleich die Win7-DVD rein und wieder neugestartet..
War im Nachhinein vielleicht ein Fehler, wos jetzt soviel Ärger gibt mit der Installation :/



Hoffe, du weißt weiter.
Danke schonmal!




EDIT: Ich hab vorhin nen dritten Versuch gestartet.
Diesmal wieder Partitionierung gelöscht, aber gleich ne neue erstellt.
Also eine kleine systemreservierte und die normale aus dem Rest.
Bei der Fertigstellung der Installation hat er daraufhin viel länger gebraucht, davor war das immer relativ schnell wieder weg, aber diesmal bestimmt 10-15 min.
Beim zweiten Restart passierte trotzdem wieder das selbe..
Aber ich dachte, vllt. braucht er dann länger und läd irgendwas runter oder so.
Nur auch nach einer halben Stunde tut sich immer noch garnichts..
Hab grad Strom weg, läuft ja nur unnötig im Leerlauf der Rechner..
Domfriend
quote:
2. Spielts ne Rolle an welchem exakt?
Da müsste ich nochmal nachgucken, aber ich denke dir reicht SATA3 als Information oder?


natürlich spielt das eine Rolle
Windows erwartet die Systemfestplatte oder SSd am ersten Sata Port, also gehört sie logischerweise dort auch angestöpselt, welcher das bei dir ist steht in deinem Handbuch

außerdem sollte im BIOS die SSD im AHCI Modus laufen, Integrated Periperals >Onchip SATA Typ, da müßte das zu finden sein und auf AHCI Gestellt sein


quote:
An der kanns aber nicht liegen, weil die im vorigen System auch schon verbaut war. Und da liefs problemlos


das System hast du aber nicht mehr, also aktualisiere die Firmware nach OCZ Vorschrift, da sind einige Erkennungsfehler mit neueren Systemen beseitigt worden

das gilt ebenso fürs Bios deines neuen Systems, aktuell ist das Bios F5, welches du hast siehst du beim Booten

und laß den Partitionierungsquatsch
lösch die Partitionen komplett und überlass Windows 7 die Partitionierung samt Formatierung
greengecko
Achso, vergessen: Im BIOS steht der Sata-Controller natürlich auf AHCI.
(Extra vor der Installation wegen TRIM überprüft.)

Gut, dann guck ich mal nach, an welchem SATA-Port die SSD hängt.
Beschriftung steht ja aufm Board.
Die Nummerierung geht ja von 0-4 (sind 5 Ports), also stöpsel ichs an den nullten, falls nicht schon geschehen.

Bios Version kontrolliere ich danach gleich.

Und dann guck ich wegen Firmware.

Hab leider noch nie ein BIOS-/Firmwareupgrade gemacht, daher hab ich da als Anfänger halt etwas Angst.


Danke für die Hilfe! Melde mich gleich zurück.
Domfriend
für ein Firmware Update der OCZ brauchst du die richtige Lektüre: klick

les dir das durch und druck es aus


was das Bios angeht, so steht alles dazu in deinem Handbuch
greengecko
Vielen Dank, les es mir grad durch.

Aber nochmal zum BIOS:

Ja, steht alles im Handbuch. Nur die BIOSVersion selber wird ja im POST gelistet.
Aber der geht viel zu schnell als dass ich da die Version sehen könnte.
Gibts da nicht noch ne andre Möglichkeit?
Hab schon im BIOSMenü gesucht, aber hab die Version dort nirgends gefunden.
(Auch im Handbuch fand ich keine weitere Beschreibungen, die BIOSVersion auszulesen, lediglich die Updateanleitungen).
Ulle
quote:
Aber der geht viel zu schnell als dass ich da die Version sehen könnte


beim booten auf Pause drücken
greengecko
Danke, hab schon was gefunden.

Im Biosmenü F9 für Systeminfos.

Hab leider noch Version F2.
Sowohl als normale, als auch als Backupversion.

Das is echt übel als Anfänger mit nem neuen System kriegt man gleich alle Hürden gestellt. :(
Das verdirbt echt den Spaß..


EDIT: Ok, vielen vielen Dank! Das Firmwareupdate war bisher das erste an meinem neuen System, das problemlos beim ersten Anlauf funktionierte!
Mir fällt ein Stein vom Herzen.
Da hat OCZ echt gute Arbeit geleistet!
Ich hoffe, das BIOSUpdate klappt jetzt genau so gut (muss ja, sonst sitz ich da mitm kaputten BIOS..) :)

Und danach hoffe ich doch, dass die Win7-Installation auch funzt, oder soll ich nach dem BIOSUpdate noch weitere Schritte einleiten?
Domfriend
quote:
Ich hoffe, das BIOSUpdate klappt jetzt genau so gut (muss ja, sonst sitz ich da mitm kaputten BIOS..)


das kann ja nicht passieren, dafür hast du ja zwei BIOSse an Board

nach dem Update lädst du die Optimized Defaults und dann machst du wieder deine persönlichen Einstellungen, also AHCI, Bootreihenfolge usw. usf. und dann installieren
greengecko
Ok, es hat geklappt!
Suuuper :D
Dann bete ich jetzt, dass die Win7-Installation endlich funktioniert..

Vielen Dank, gebe gleich Rückmeldung!



EDIT: Ok, ich raffs nicht..
Jetzt ist doch hardwareseitig alles absolut perfekt und aktuellst.
Aber immernoch taucht bei der Installation der selbe Fehler auf x(
Was stimmt denn nicht?

Habt ihr noch eine Idee? :(
Zum verzweifeln ist das mit diesem Windows..
Blackmoonie
mit Windows 7 wird das nicht viel zu tun haben, nach deinen Angaben wirds ja garnicht fertig installiert

wenn du keine Fehler bei Komplettierung gemacht hast, die SSD jetzt am richtigen Port steckt, die Ram Module im richtigen Slot stecken und für das Mainboard frei gegeben sind (hast du das vorher bei Gigabyte abgecheckt? ) bleibt ja kaum noch was übrig, außer vielleicht mal die Sata Kabel zu tauschen

womit postest du denn hier? hast du einen zweiten Rechner mit ähnlicher Hardware? dann tausch mal die Ram Module aus

ich würde außerdem hier im OCZ Forum nachfragen, obs Probleme mit einer Hardware und der OCZ Erkennung gibt

der nächste Schritt wäre dann der Gigabyte Support
greengecko
Danke für die Hilfe.

Was solls denn bringen die SATAKabel zu tauschen? Die SSD lief schon immer mit dem Kabel und an dem vom DVD-Laufwerk kanns ja wohl nicht liegen, das Laufwerk funktioniert ja einwandfrei.. (Zumal dasn gutes Kabel von NZXT ist, die SSD hat nochn altes Kabel vom andren Mainboard. Soll ich das vllt. mal austauschen? Wird allerdings mit Win7 auch nix ändern, da bin ich mir ziemlich sicher..)


Der RAM steht nicht in der Kompatibilitätsliste des Boards.
Jedoch hat ja bisher alles andere auch damit funktioniert.. (BIOSFlash, SSD-Firmwareupdate, der Anfang der Windowsinstallation)
Das Board unterstützt auf jeden Fall DDR3-1866 (ich glaube im BIOS gesehen zu haben, dass der RAM sowieso auf 1333 runtergetaktet wurde.) und allgemein auch RAM von Kingston. Nur eben der DDR3-1866-RAM von Kingston steht nicht in der Liste.
Aber den RAM würde ich als letztes austauschen, da ich damit nochmal zum Händler müsste etc.. Erstmal würde ich dann bei OCZ nachfragen mit der Hardwarekonstellation und bei Gigabyte, die haben vllt. auch schon Erfahrungen mit diesem RAM gemacht und können genaueres sagen.

Also werd ich als nächstes erstmal bei OCZ nachfragen.

Ich bin von dem Laptop meiner Mutter aus on, mein Rechner ist ja betriebsunfähig.


Ich melde mich dann wieder! Danke.
JT452
Hallo greengecko,

nimm doch bitte die Tipps ernst. Nur weil das Kabel an dem anderen PC funktioniert hat bedeutet das nicht, dass es hier ebenso klappt. Tausch es mit dem DVD-Kabel um. Solltest du zwei Speichermodule haben, nimm mal eines raus und starte die Installation mit weniger RAM. Viel Glück.
greengecko
Ich nehme die Tipps durchaus ernst und ich bin auch sehr dankbar dafür.
Ich überlege halt nur ein bisschen mit den Zusammenhängen.

Das Kabel von der SSD werde ich tauschen, wollte ich heute eh machen.
Ich hab aber atm hier nur die mitgelieferten SATKabel vom Gigabyteboard (sind wie gesagt aber Markenkabel, haben auch Sicherheitslaschen).
Also werd ichs damit nochmal probieren.


Mir fällt grad noch was ein.
Ich hab noch meine alte HDD rumliegen.
Ich könnte mal versuchen, die SSD abzustöpseln und stattdessen die HDD anzuschließen. Wenn die Installation dann klappt, ist ja bewiesen, dass es an der SSD liegt.

Wenn das nicht klappt werde ich mal das mit den RAMs probieren, danke für den Tipp.
Tankred
quote:
Ich überlege halt nur ein bisschen mit den Zusammenhängen


das ist gut, deine Schlussfolgerungen sind nur völlig falsch

was vorher funktionierte, muß hinterher noch lange nicht funktionieren, da reicht schon das schwitzige Patschhändchen am Ram Modul und vorbei ist es mit der Funktionsherrlichkeit aus dem alten System

Sicherheitslaschen haben nichts mit guten Kabel zu tun, die Abschirmung ist entscheidend und da sind SSDs empfindlich

als Lektüre empfehle ich dir mal diesen Artikel, den man kennen sollte


wenn die Installation auf der Festplatte klappt ist nur bewiesen, das sie auf der Festplatte klappt und auf der SSD nicht, die viel wichtigere Frage ist aber: warum ist das so? liegts an der SSD oder an dir?

kein Mensch kann aus der Ferne beurteilen, ob du nicht doch was falsch gemacht hast bei der Komplettierung

hast du mal einen Secure Erase der SSD versucht und anschließend das System stromlos gemacht, damit die SSD neu initialisiert wird?

warum hast du denn eigentlich nicht im OC Forum nachgefragt?
greengecko
Verzeiht mir falsche Schlussfolgerungen, ich bin eben noch Anfänger.
Aber ich bin ja hier, um zu lernen :)
Deshalb bitte ich auch um Geduld, als Anfänger ist das halt alles viel schwerer und sieht auch ganz anders aus, als "Pro" vergisst man das leider schnell und ist eben schnell von "Anfängerfragen" gereizt/genervt.


Ich weiß, es kommt auf die Abschirmung an, hab den Kabelabschnitt dort schon gelesen.
Aber wie gesagt, es handelt sich um gute Kabel von NZXT.

Und, ratet mal, was los war als ich das Kabel getauscht hab...
Es hat tatsächlich funktioniert! :D
Ich schreibe gerade von meinem frisch installierten Firefox aus meinem frisch installiertem Windows 7!

Ich hätte echt nie gedacht, dass es an sowas liegen könnte, aber jetzt weiß ich, wie wichtig auch gute SATAKabel sind. Zum Glück hab ich jetzt nurnoch Qualitätshardware im PC :)


Vielen, vielen Dank!
Hab einiges dazugelernt, auch beim BIOSUpdate und SSD-Firmwareupdate.

(PS: Noch zur Beanwortung deiner Fragen, wie du siehst ist mir zum Glück kein Fehler unterlaufen beim Befolgen der Instruktionen, war extra vorsichtig. Habe deshalb nicht im OCZ-Forum nachgefragt, weil ich dachte, dass das die "letzte Station" ist, wenn alles andere ausgetestet ist, da hab ich euch wohl falsch verstanden, sorry :) Und secure erase erübrigt sich ja nun zum Glück.)


So, dann mach ich mich mal dran, Win7 SSD-gerecht einzurichten :)
Und wenn ich Zeit hab mach ich mich mal bald ans undervolten meiner lieben A8-3870.
Rolltrepp
kurze Zwischenfrage

wie muß man sich das technisch vorstellen, wenn eine SSD richtig angeschlossen ist, im Bios alles richtig eingestellt wurde und auch sonst alles beachtet wurde, die SSD aber trotzdem nicht als Installations Laufwerk erkannt wird?

ich hab keine Probleme, würds aber gern verstehn Augenzwinkern
greengecko
Da hast du was falsch verstanden.
Keine Angst, ich hab sie schon richtig angeschlossen gehabt Augenzwinkern

Die SSD wurde erkannt und beschrieben.
Nur ab dem Punkt, wo von der SSD gebootet werden sollte, um die Inst fertig zu stellen passierte nichts mehr.
Ich gehe davon aus, dass mit dem alten Kabel durch schlechte Abschirmung Fehler aufgetreten sind und es dadurch zum "Blackscreen" kam, aufgrund von fehlerhaften Daten.
Rolltrepp
ich hab garnichts falsch verstanden und meine Frage hat auch mit deinem Problem nichts zu tun sondern ist eine Hypothese