SSD Speed und SATA

radiwi
Hallo zusammen,

ich war mit meinem neuen PC (HP P6-2053 core-i7) und der dazu erstandenen SSD (OCZ Agility 3 60GB, aktuelle FW) recht blauäugig ans Werk gegangen.

Erst im Nachhinnein habe ich Eure tolle FAQ gefunden.
Erstaunlicherweise ist bei der WIN7 64bit Installation das meiste richtig gelaufen:
- Trim enabled
- MSAHCI wird verwendet
- Alignment nicht wie empfohlen aber laut AS SSD Benchm. OK

Die Speed Werte im Anhang bleiben aber deutlich hinter den Werten aus Eurer FAQ zurück.

Da fiel mir doch plötzlich auf, dass mein Motherboard gar kein SATA III macht :-)

Gehe ich wohl recht in der Annahme, dass ich mit SATA III die Speed Werte verbessern kann,
oder sollte ich noch dringend woanders ansetzen?

Gibt es Empfehlungen für SATA-III PCIe Karten, damit es keine Probleme mit Win7 64Bit
Treibern und Booten usw. gibt?

Vielen Dank im Voraus!
R.
Blackmoonie
hallo

quote:
Erstaunlicherweise ist bei der WIN7 64bit Installation das meiste richtig gelaufen


das ist nicht erstaunlich sondern wird automatisch gemacht, wenn die SSD richtig im System erkannt wird, oder der Leistungsindex durchgelaufen ist, steht auch so im Artikel Augenzwinkern

das deine SSD verhältnismäßig langsam ist, hat mehrere Gründe:

1. du hast eine OCZ Agility 3, die ist nicht übermäßig schnell, das liegt am asynchronem Flashspeicher, darum kostet sie ja auch nicht so viel

2. du hast nur eine 60GB SSD, die ist immer langsamer als eine 120 oder 240GB SSD gleichen Typs

3. du hast einen langsamen Chipsatz, der außerdem kein SATA-III kann

ändern kannst du daran nichts, außer die kaufst dir eine größere und schnelle SSD mitsamt einem schnelleren System, also CPU und Mainboard

eine SATA-III Karte ändert daran nichts, keiner dieser Controller kann eine native Sata 3 Schnittstelle ersetzen
radiwi
Hallo Blackmoonie,

vielen Dank für die Antwort.

ich bin mir bewusst, dass die OCZ Agility 3 nicht die schnellste ist, etwas schneller
sollte sie aber schon noch können.

Auch der PC bzw. das Mainboard ist nicht das Gelbe vom Ei (war ein Schnäppchen).
Der Prozessor - Core i7-2600 - sollte OK sein.

Ist es wirklich nicht zu erwarten, dass die SSD an SATA III über PCIe 2 etwas mehr Durchsatz als am begrenzten SATA II erziehlt? Ist die mässige Leistung in der begrenzten Performance des H61 zu sehen?

Sollte ich also eher das Mainboard gegen H67 oder P67 austauschen?

Oder kann ich bei Win7 noch irgendetwas grundlegendes checken?

Danke
R.
Tankred
Windows 7 hat damit nichts zu tun

was dir fehlt ist die richtige Plattform also Chipsatz und eine schnellere SSD

H67 oder P67 wären eine Möglichkeit, dann aber auch nur im fehlerbereinigten B3 Stepping

zu einem Core i7-2600 paßt der Z68 am besten, kostet halt auch etwas mehr

aber egal wie, es muß eine native Intel Sata3 Schnittstelle vorhanden sein auf dem Mainboard und kein Zusatzchip von Marvell oder so !

externe Sata3 Karten kann man vergessen, das Thema hatten wir auch schon öfter u.a. hier

das alles kostet aber Geld und ändert an einem Punkt garnichts, das eine OCZ Agility 3 mit nur 60GB langsam ist und das du auch mit der Investition auf eine andere Plattform nicht viel herausholen wirst

ich hab dir mal zwei Screenshots angehängt, einmal eine OCZ Agility 3 mit 60GB und einmal eine OCZ Agility 3 mit 120GB auf einem aktuellen AMD System mit nativer SATA3 Anbindung

wie du siehst bringt auch SATA3 nicht viel, der Flaschenhals ist der langsame Controller der SSDs und der asynchron arbeitende Flashspeicher
radiwi
Hallo,

vielen Dank. Ich vertraue auf Eure praktische Erfahrung und belasse mein System erstmal so.
Es ist ja auch nicht so, dass sich das H61 Board zusammen mit der OCZ Agility 4 irgendwie langsam anfühlt. Ich dachte nur, da müsste mehr drin sein.

R.
Tankred
quote:
Es ist ja auch nicht so, dass sich das H61 Board zusammen mit der OCZ Agility irgendwie langsam anfühlt


eben
also nicht so viel auf synthetische Benchmarks schielen sondern sich einfach über die reale Performance freuen
bjoern77
habe ebenfalls eine Agility 3 allerdings mit 120 GB. DIe SSD hänbt an einem SATA3 Board. Allerdings habe ähnliche Werte wie radiwi. Wundere mich nur das OCZ ganz andere Schreib/Lesewerte angibt. Diese werden erst gar nicht erreicht. Eigentlich schade.
Tankred
mich wundert das nicht

1. die Agility 3 hat nur asynchron angesteuerte Flash Bausteine und die sind zwar preiswert aber langsam

2. OCZ gibt seine Werte über stark komprimierbare Daten an, also den Idealzustand und die hast in der Praxis nun mal nicht. Wenn man mit ATTO bencht, sehen die Werte besser aus, ändern aber nichts an der Realität
Athena
hallo

existiert hier noch Klärungsbedarf?


Athena
Athena
scheinbar nicht

darum danken wir allen Beteiligten und archivieren das Thema


-closed-

Athena