Alignment korrigieren funktioniert nicht

gerbi
Hallo,

erst mal großes Hallo von mir, ich bin neu hier und grüße erst mal alle.

Jetzt habe ich aber gleich ein Problem.

Ich habe ein DELL Studio 1747 Notebook und habe die Bootplatte gegen eine Samsung SSD 830 128GB getauscht.

Ich habe die eingebaute HDD geklont und die SSD läuft auch so weit.

Nur mit dem Tool AS SSD wird ein BAD angezeigt.

Ich habe dann genau nach der Anleitung von hier:

PC-Experience » Artikel und Workshops : » Windows 7 Artikel, Tipps und Tricks : » Windows 7: SSD-Alignment nachträglich ohne Datenverlust ändern

Versucht das gerade zu biegen.

Nach dem ich fertig war hat sich an der Anzeige in AS SSD nichts geändert. Also alles beim alten geblieben. Es hat aber alles danach ausgesehen wie wenn es funktionieren würde.

Vielleicht liegt das da dran das bei den DEL geräten noch 2 Partitionen da sind die Recovery und OEM Partition heißen.

Ich mußte auch nach Abschluß keine DVD zum repraieren des Windows 7 startes einlegen sondern es wurde beim reboot automatisch was gestartet was optisch in einem DOS Modus was gemacht hat und dann lief der Rechner hoch.

Ich habe noch ein paar Screenshots von dem Tool AS SSD und meiner Datenträgerverwaltun.

Ich würde mich sehr freuen wenn man mier hier ein paar Tips geben könnte.

Vielen, vielen Dank schon mal.

Grüße
gerbi
Blackmoonie
hallo
deine Vermutung ist richtig, es liegt an den beiden zusätzlichen Partitionen

am einfachsten wäre es, beide zu löschen z.B. mit Diskpart aus dem Notfall Medium von Windows 7

hier kannst du dann nachlesen, wie du den Bootloader anschließend reparierst

du kannst das Klonen (womit hast du geklont ? ) natürlich auch wiederholen und läßt die beiden Partitionen dabei weg, dann wieder den Bootloader wie gehabt reparieren
gerbi
Hallo,

wäre folgendes Zenario möglich?

Ich lösche die beiden Partitionen.

Dann mache ich alles noch mal durch um das Alignment richtig zu machen.

Danach lege ich die beiden Partitionen wieder an und kopiere sie noch mal einzeln rüber?

Ich mache das mit Acronis.

Meint ihr das es so geht?


Vielen Dank.

Grüße
gerbi
Radommi
das wird dir nichts bringen
wenn du die Verursacher des Bad Alignment löscht und später wieder anlegst, hast du wieder ein Bad Alignment
JT452
quote:
Ich mache das mit Acronis.

Welche Version nutzt du denn? Erst TI 2011 ist für WIN 7 freigegeben.
gerbi
Hallo,

also ich habe Acronis 2010.

Ich habe es so gemacht, die Partitionen gelöscht und dann alles nach Anleitung.

Dann stimmte das Alinment.

Ich habe dann wieder eine Partition angelegt und das recovery rein kopiert.

Ich habe jetzt nur den Nachteil das meine angelegte Partition ein Laufwerksbuchstaben hat und dadurch im Explorer sichtbar ist.

Ohne Laufwerksbuchstaben wurde es mir auch im Acronis nicht angezeigt zum rein kopieren der Daten.

Dadurch das die neue Partition hinter der Systempartition ist stimmt das Alignment immer noch.

Denke ich zumindest so.

Vielen Dank.

Grüße
gerbi
JT452
Ich frage mich, was du mit der Recovery anfangen möchtest. Vermutlich wird sie dir nichts nützen, da du sie verschoben hast und somit die Recovery-Option im BIOS den Pfad sowieso nicht finden wird. Lade dir mal hier die zu deinem Key passende ISO runter, brenne es auf eine DVD und installiere damit dein BS neu. Wenn dein Key akzeptiert wird, kannst du die Recovery-Partition vergessen.
Kiesewetter
das funktioniert nicht JT
der Windows 7 Key von Dell ist auf das Notebook gebundelt, d.h. er kann mit dem Key keine andere Windows 7 Version aktivieren, dann müßte er sich eine zusätzliche Lizenz kaufen

was man machen kann
die alte Installation auf die neue SSD ohne die beiden Spezial Partitionen klonen, Bootloader reparieren und dann davon ein Image auf einer anderen Festplatte ablegen, so bleibt die Sicherheit falls mal etwas kaputt geht und die beiden zusätzlichen Partitionen Recovery und OEM können draußen bleiben

also im Prinzip so, wie Blackmoonie es auch schon geschrieben hatte
JT452
Hallo Kiesewetter,
quote:
der Windows 7 Key von Dell ist auf das Notebook gebundelt

Danke für den Hinweis oki
Ceremony-Kay
das ist aber nicht nur bei Dell so, das ist bei allen Notebooks mit vorinstalliertem Windows der Fall
gerbi
Hallo,
ja die Version ist da auch nicht zum download dabei :-(.

Muß mal sehen, wenn die Recovery so nicht geht ist sie unnötig.

Ich werde dann mal ein Image mit Acronis machen.

Ich muß jetzt übrigens alles noch mal machen :-(

meine SSD am Festrechner ist voll. Ich habe mir jetzt noch eine Samsung 470 gekauft, die 830 wieder auf die 470 geklont und diese ins Notebook da das sowieso nur SATA II hat.
Jetzt stimmt das Alignment wieder nicht mehr.

Die samsung 830 die ich im Notebook hatte kommt jetzt in den Festrechner.

Da kommt das gleiche garantiert wieder auf mich zu.

So bekommt man übung.

Vielen dank für eure Tips.

Gruß
gerbi
Radommi
was meinst du mit "Festrechner"? einen PC ?
dann solltest du mit deiner hinundher Klonerei sehr vorsichtig sein, ein Notebook hat andere Hardware als ein PC und darum natürlich auch andere Treiber

außerdem passen untereinander auch die Benutzer IDs und die Aktivierungen nicht zusammen

das Programm von dem wir hier reden heißt auch nicht Acronis, sondern True Image, Acronis ist der Hersteller

und wie JT452 schon geschrieben hat, True Image ist erst ab Version 2011 offiziell für Windows 7 freigegeben, d.h. es muß vorher auch nicht mit korrekten Alignment Übertragungen beim Klonen zurechtkommen

aktuell ist True Image 2012 build 6131
Ceremony-Kay
von True Image 2011 gibts doch auch eine Testversion, damit schon mal probiert?
Wikinger
quote:
Original von Radommi
aktuell ist True Image 2012 build 6131


Hotfix 1 für Build 6131 nicht vergessen!

klick
Radommi
ich bin gespannt wie das hier ausgeht
wenn ich gerbi hier im Forum seh liest er immer den Artikel "Windows 7: Bootloader reparieren"
Athena
hallo gerbi

wie ist denn hier der aktuelle Stand der Dinge?


Athena
Radommi
da kommt wohl nichts mehr, außerdem wurde ja geschrieben was er machen soll
Athena
seh ich auch so

ok
dann danken wir allen Beteiligten und archivieren das Thema


-closed-

Athena