Photoshop und RAM

dns
Hallo Allerseits!

Nach längerer Recherche bin ich hier auf den hervorragenden Artikel bzgl. "4GB-Problematik" gestoßen. Allerdings bleibt da noch die ein oder andere Frage offen:

Mein Vater hat auf seinem PC das "normale" (32-bittige) XP (SP3) installiert, und in seinem Rechner 4 GB RAM stecken. Im System-Kontrollfeld wird die Physikalische Adresserweiterung angezeigt und drei-komma-irgendwas GB an RAM. Der Wert wird auch im Task-Manager angezeigt, dann gehe ich mal davon aus, dass die 3+ GB von XP erkannt, addressiert und verwaltet werden, richtig?

Die kritische Anwendung ist Photoshop CS4. Laut Adobe kann in dieser Konstellation (XP 32 Bit, PS 32 Bit) PS 1,7 GB RAM zugeordnet werden - dieser Wert (1657 MB oder so) kann auch in PS bei den Voreinstellungen eingestellt werden. Da ja ausreichend RAM vorhanden ist, sollte es doch keine Probleme geben, wenn man den Regler auf 100% stellt, und somit die vollen 1,7 GB auszunutzt, oder?

Jetzt wäre ja noch ausreichend RAM nutzbar (neben PS laufen keine weiteren Programme), gibt es da vielleicht einen Weg, weiteren RAM als scratch disk für PS zu nutzen? Oder ist der RAM, der weder von XP noch von PS genutzt wird ausschließlich für andere Programm nutzbar? Es wäre schön, irgendeinen Nutzen aus dem RAM zu ziehen.

Für Antworten bedanke ich mich im voraus!

Gruß,
Dennis.
Fantomas
hallo
was adressiert wird, steht im Taskmanager unter Systemleistung/Physikalischer Speicher/Insgesamt
das Photoshop nicht mehr vom verfügbaren Ram (eine Zeile tiefer) zugeordnet werden kann, siehst du ja in den Voreinstellungen von CS4, die Begründung steht im 4GB Artikel
darum gibts ja jetzt auch eine 64bit Version: klick mich und lies die Hinweise, die gut funktioniert

eine Ramdisk kann man probieren, bei mir endete das in ständigen BSODs

hier gibts eine Testversion
dns
quote:
Original von Fantomas...darum gibts ja jetzt auch eine 64bit Version: klick mich und lies die Hinweise, die gut funktioniert...

...aber eben auch 64Bit-fähige Plugins und ein 64Bit Betriebsystem verlangt. Ein neues Betriebsystem kommt aber nicht in Frage. Trotzdem Danke für den Tipp mit der RAM-Disk. Ich werde mal die von Gavotte ausprobieren. Ich habe einen Test gefunden, wo ein 32Bit System mit 16GB RAM betrieben wurde, und der Bereich oberhalb von 4GB sehr erfolgreich mit der Gavotte RAM-Disk als scratch disk für PS verwendet wurde.

Gruß,
Dennis.
Fantomas
quote:
aber eben auch 64Bit-fähige Plugins und ein 64Bit Betriebsystem verlangt.


ja natürlich
wie ich schon schrieb, kann Photoshop unter 32bit nicht mehr zuordnen, das steht außerdem auch noch mal sehr deutlich in dem Adobe Link

quote:
Ein neues Betriebsystem kommt aber nicht in Frage


das wiederum ist dann ein Problem, das wir nicht lösen können
außerdem ist ein 64bittiges OS ja keine unüberschaubare Investition im Gegensatz zum 64bittigen Photoshop

wie gesagt, eine Ramdisk ist keine Allzweckwaffe für sowas, aber das wirst du selbst sehr schnell merken
ich hab damals Photoshop CS3 über eine Ramdisk mehr Ram zugewiesen, was darmit endete, das Photoshop sich zwar einiges davon gutschrieb, aber XP nach kurzer Zeit abschmierte
Cerberus
hi dns
inzwischen haben wir November und wir fragen uns, was ist aus dem Thema geworden?


Cerberus
dns
Gar nix.
Mehr als 3GB RAM ist mit 32-bittigem WIN eine undankbare und unzuverlässige Angelegenheit und nur was für Systemfummler. Einfache Anwender, die ihren PC nur zum arbeiten nutzen wollen, sind wohl eindeutig besser mit einem 64-Bit BS bedient.

Gruß
Dennis.
Cerberus
was ja auch so in unserem Artikel steht

wir danken Fantomas und klappen die Akte zu

-closed-

Cerberus