Kurze Komplettaussetzer des kompletten Systems

RaBBi
Hallo,

folgendes Problem tut sich seit einer Weile auf und da ich absolut keine Ahnung hab woran es liegt hab ich das "Sonstige" Forum ausgewählt.

Vorweg: Mein **********

Das Problem Äußert sich so: In unregelmäßigen Abständen bleibt das System komplett stehen. Beim Spielen, beim Office betrieb, oder beim Arbeiten.
Das sieht dann so aus: Wenn grad Ton läuft wird dieser wie bei einem Sprung in der Platte abespielt (quasi ein schnelles stotterndes Geräusch). Alles friert ein, Maus lässt sich nicht bewegen, kein Befehl wird entgegen genommen. Das geht 2-10sekunden so und dann läuft alles wie gewohnt weiter, die Musik spielt normal weiter etc.

Irgendwie Merkwürdig.... hat jemand eine Idee?

EDIT: Gerade hab ich noch eine weitere Variante erlebt. Alles bleibt stehen, auch Sound wieder etc. ABER der Mauszeiger bewegt sich noch (Anklicken kann ich jedoch nichts)
Heaven
Hallo RaBBi,

kannst du irgend eine Aktion (Hardwaretausch, neue Treiber, etc) in zeitlichen Zusammenhang mit dem Auftreten des Problems bringen?

Schau zuerst bitte mal in der Ereignisanzeige (Start - Ausführen... - eventvwr) im Bereich "System" nach, ob sich dort Fehler befinden und poste sie ggf hier.

cu
Heaven
medikit
ich persönlich glaube nicht dass das Problem aus diesem Thread wirklich gelöst ist

dann mach auch mal ein Logfile mit Hijackthis: klick
RaBBi
danke erstmal dass hier weitergelesen wird.

Aber jetzt muss ich erstmal fragen was das eigentlich soll dass mir keiner glaubt dass meine grafikkarte schlicht und ergreifend defekt war?

Dienstag hab ich aufgrund mangelnder Ideen und dem Hinweis, dass nun ein Profi ran müsste die Hoffnung aufgegeben. Heute bin ich zu meinem Fachhändler gegangen, der weil wir sehr viele Geschäfte gerade auch über meine Arbeit abwickeln so kulant war, dass er mir ohne Test promt ein Anderes Modell gegeben hat. Neuware, auch GTS250 nur von Inno 3D. Fehler behoben. Ich konnte 2 Stunde Oblivion genießen ohne Abschalten des Bildschirms.

Das andere Problem ist nicht so gravierend aber Bestand halt schon länger. Dem wollt ich mich halt nun annehmen.

So in der Ereignisanzeige sind tatsächlich ein Haufen Fehler. Die allermeisten sind sowohl Warnungen wie auch Fehler bezüglich "cdrom" und auch "atapi". Seltener auch Fehler über "IPNATHLP"

Die atapi Fehlermeldungen haben stets diese Beschreibung:
Das Gerät \Device\Ide\IdePort0 hat innerhalb der Fehlerwartezeit nicht geantwortet.

Die cdrom Fehlermeldung diese:
Der Treiber hat einen Controllerfehler auf \Device\CdRom0 gefunden

Es gab vor einigen Wochen einen Festplattenwechsel von Samsung 320GB zu Samsung 1TB... Ich meine aber dass das Stocken erst eine Weile danach anfing.

Zu den Rahmenbedingungen: Zwei Optische SATA DVD-Laufwerke (Einer davon Brenner)
Eine SATA-Terrabyte Festplatte.

Ich traue dem SATA Controller auf dem Board nicht so recht. Hatte in Vergangenheit schon Probleme, zwar nicht so, aber sowas wie Platte klinkt sich während des Betriebs aus oder zwei bestimmte Geräte können nicht gleichzeitig angeschlossen sein.
Heaven
Hallo,

ich glaube dir durchaus, daher auch die Idee mit der Ereignisanzeige, denn genau diese "cdrom" und "atapi" Fehler habe ich vermutet.
Das HJT-Logfile sieht sauber aus.

Ein paar Fragen & Gedanken dazu:
Hast du bei der Neuinstallation deines Rechners die aktuellsten Chipsatztreiber aufgespielt? An welchen SATA-Ports stecken die Geräte? Ein BIOS-Update wäre auch noch eine Option.
Bezüglich des "cdrom"-Fehlers: Befindet sich ein Datenträger im Laufwerk?
Treten die Aussetzer nur dann auf, wenn du während des Arbeitens / Spielens Musik hörst?

cu
Heaven
medikit
@RaBBi

ich wäre dir dankbar, wenn du meine Antwort nicht verdrehst und irgendwelchen Blödsinn behauptest
ich habe geschrieben, das ich nicht glaube dass das Problem gelöst ist, von der Grafikkarte hab ich nichts geschrieben !

das Logfile ist vielleicht sauber was malware angeht, es zeigt aber auch das Software für virtuelle Laufwerke eingesetzt wird und was die bewirken, wissen wir doch alle oder?
darum auch die Fehlermeldungen in der Ereignisanzeige

da die nicht sauber zu entfernen sind, darf XP neu aufgesetzt werden
RaBBi
Ähh ok... Du meinst das Problem wäre nicht gelöst, aber nicht die Grafikkarte? Das Problem WAR die Grafikkarte... Welche Indizien außer "Es funktioniert nachdem die Grafikkarte getauscht wurde" brauchst du noch?

Zu diesem hier:

Ich bin auf Virtuelle-Laufwerkssoftware angewiesen und habe schon zig Systeme ohne eben diesem Problem damit benutzt.
Das Problem tritt völlig unabhängig davon auf was ich mache. Sogar die Soundkarte hab ich deaktiviert und auch dann passiert es. Chipsatztreiber sind aktuell. BIOS-Flash folgt (Auch wenn ich dieses System schon lange mit dem MB ohne diesem Problem fahre).
medikit
für mich sind Probleme dann gelöst, wenn alle Probleme gelöst sind und nicht nur Teilbereiche
dein Zahnarzt zieht dir ja auch nicht nur einen halben Zahn und sagt dann "schaun wir mal"

quote:
Ich bin auf Virtuelle-Laufwerkssoftware angewiesen und habe schon zig Systeme ohne eben diesem Problem damit benutzt.


und alle Systeme mit der Hardware aus deinem Profil? wohl kaum

wackelige Sata Controller (wie beim P5B) und dazu noch virtuelle Laufwerke, das wars mit der Systemstabilität, nachzulesen in der Ereignisanzeige

kann man wunderbar mit Livetools wie Regmon oder dem Process Explorer prüfen

ändere das oder leb mit dem Fehler, deine Entscheidung

kein Mensch ist auf virtuelle Laufwerke angewiesen
Heaven
Bleibt bitte beim Thema und lasst die Seitenhiebe sein. Im Endeffekt ist es jedem selbst überlassen, was er mit seinem System anstellt.

Aber medikit hat Recht, Software für virtuelle Laufwerke birgt immer Fehlerrisiken, welche sich dann genauso äußern können wie beschrieben. Ich würde sie testweise mal deinstallieren und beobachten ob sich dann die Probleme erledigt haben.
Dass virtuelle Laufwerkssoftware auf dem einen System problemlos läuft, heißt nicht, dass sie es auf einem anderen auch tut.

cu
Heaven
Joinie
wie medikit schon geschrieben hatte
das Deinstallieren bringt nichts, weil das Zeug im System zu tief verankert ist
RaBBi
Ok, dem Interesse zuliebe versuch ich es mit neuaufsetzen ohne Virtuellen Laufwerken, auch wenn ich skeptisch bin, denn ich hab dieses System bis auf Grafik und Festplattentausch mit eben diesem MB UND virtuellen Laufwerken gefahren ganz ohne Probleme...
Joinie
damit ist es keinesfalls getan

halte dich strikt an die PC-E Installationsreihenfolge und bau die Soundkarte erst mal aus und trenn den Rechner auch vom Internet/Netzwerk

ersetzte auf jeden Fall die SATA Kabel !

wenn dann die Install incl Treiber/XP Updates usw. (siehe Reihenfolge) fertig ist, beobachte das System mehrere Tage und erst wenn es stabil läuft, geh wieder ans Netz und beobachte weiter
wenn das funktioniert, bau die Soundkarte wieder ein, aber auch nicht irgendwo, sondern in einen PCI Slot, der möglichst wenig shared (schau ins Handbuch vom Mobo)

installiere so wenig wie möglich zusätzliche Software oder irgendwelche Tools, ausgenommen Virenscanner und stell das System nach dem Perforemance Workshop von PC-E ein

und halte dich vor allem 1:1 an die Tipps !!!
Wallace
hello
dem Interesse zuliebe brauchst du das nicht tun, dein Motivator sollte das Beheben der Fehler sein

die richtigen Tipps hast du erhalten, wie schauts denn mit der Umsetzung aus?


Wallace
Athena
ok
wir warten jetzt seit 4 Monaten auf eine Antwort, das muß genügen

die richtigen Tipps sind beschrieben, darum danken wir allen Ratgebern und archivieren das Thema

-closed-

Athena