Eingangspegel von analogen und digitalen Signalen ist zu gering

Dschinn
Hallo, guten Tag,

ich möchte von einem digitalen Kabelreceiver (DVB-C) Hörfunksendungen mitschneiden. Dazu habe ich den Receiver mittels Lichtleiter an die Soundkarte (1) angeschlossen. Es ist der neueste Treiber installiert, über das Panel habe ich alle Einstellungen zu Lautsprechern und Lautstärke vorgenommen: zwei Lautsprecher und maximale Lautstärke. Jedoch ist der Pegel mit etwa -10 db - angezeigt vom Aufnahmeprogramm "No. 23 Recorder" - viel zu gering.

Aber auch wenn ich analog in die Soundkarte gehe und alle Regler auf das Maximum ziehe, ist der Pegel viel zu gering - ebenso bei meiner anderen Soundkarte (2). Lediglich bei der dritten Soundkarte (3) ist der Pegel des analogen Signals so, wie er sein soll. Jedoch fällt das Signal unregelmäßig für etwa eine Sekunde aus, und es ist so etwas wie ein sehr lautes, weißes Rauschen zu hören.

Die Onboard-Soundkarte habe ich im BIOS deaktiviert.

Soundkarte 1: Terratec Aureon 5.1 PCI
Soundkarte 2: Trust 5.1 Sorrund Sound Card (SC-5250)
Soundkarte 3: Terratec 128iPCI (Zwei-Kanal-Karte)

Computer: Intel Pentium 4, 1,6 GHz, 768 MB RAM, Windows XP Home, SP 2

Was könnte die Ursache für die zu geringen Pegel sein? Könnte es sein, dass es zu Verlusten kommt, weil es sich um Sorroundkarten handelt? Und warum "zischt" die Zwei-Kanal-Karte?

Ich danke Euch für Eure Antworten.
Joinie
hallo

öffne mal deinen Gerätemanager, dort auf Ansicht >Ressourcen nach Verbindung, dann Doppelklick auf Interruptanforderung

davon dann einen Screenshot hier reinstellen

wie das geht steht hier
Dschinn
Hallo, Joinie,

hier ist der gewünschte Screenshot. Was ich vergessen hatte: Die Soundkarten sind nicht gemeinsam eingebaut; ich habe sie nacheinander getestet. Zurzeit nutze ich die Terratec 128iPCI, die wie gesagt unregelmäßig "zischt", und die Onboardkarte ist im Bios deaktiviert.
Konkoni
hallo
so wie ich das sehe hast du einen Via Chipsatz auf deinem Mutterbrett oder?

das kann schon der Quell allen Übels sein, welches Mainboard ist es denn? wie aktuell ist das Bios und welchen Chipsatztreiber hast du installiert?
Dschinn
Ich habe mit einem Mitarbeiter von TerraTec telefoniert. Seinen Worten nach sind die Line-Eingänge der aktuellen Soundkarten nicht mehr so empfindlich wie früher. Damit reagiere TerraTec auf die angeblich höheren Ausgangspegel anderer Geräte, die an die Soundkarten angeschlossen würden. Nun ja, mir ist so ein Gerät bislang nicht untergekommen.

Und was die Ursache für das "Zischen" sein könnte, wusste der TerraTec-Mensch nicht genau. Ich habe die Karte in einen anderen Computer eingebaut, und dort "zischt" sie sogar noch häufiger. Ich habe mir bei Ebay eine neue 128iPCI gekauft und hoffe, dass mein Problem damit behoben ist. Dann überspiele ich eben nicht digital, sondern analog.

Vielen lieben Dank an alle, die nach Lösungen für meine Probleme gesucht haben.
JT452
Hallo Dschinn,

willkommen auf PC-Experience juhu

Nur schade, dass du nicht auf die Fragen von Konkoni eingegangen bist. Melde dich bitte, ob es mit der anderen Karte klappt, danke.
Dschinn
Danke für die Begrüßung, JT452. Nein, nein, ich will konkoni die gewünschten Informationen nicht schuldig bleiben.

Motherboard: Asus P4B
Chipsatz: Intel Brookdale i845
Bios: Award Medallion, Version: VMP 1008-P4.2

Was den Chipsatztreiber betrifft, bin ich überfragt, weil ich die Information nicht finden kann.

Ja, der Onboardsound ist ein Via AC'97.
The Unlocker
also aus den Angaben kann keiner was sehen

mach mal einen Systembericht, wie es hier steht



edit von Moderator:
Da trotz mehrfacher Nachfrage keine Reaktion mehr vom Threadersteller erfolgte, wird der Thread vorerst geschlossen.

Per PN kann er bei Bedarf wieder geöffnet werden.

-closed-

Gruß juhu

Binky