Nach dem Einbau: AMD Catalyst - Die Erstinstallation:

Für Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 / 8.1 sind keine weiteren Microsoft Patches oder zusätzliche Applikationen erforderlich, für Windows 2000/XP ist die Programmierschnittstelle Net Framework unbedingt nötig. Es sollte mindestens das .NET Framework 1.1 sowie deren gepatchte SP1 Version vorhanden sein. Da seitens Microsoft und AMD etwas Uneinigkeit darüber herrscht, welche weiteren Versionen vorhanden sein sollten und welche überflüssig sind raten wir zumindest bis Windows XP dazu, alle verfügbaren Varianten zu installieren, also 1,1 ->2.0 ->3.0 ->3.5 und 4.0. Die benötigten Applikationen sind über die nachstehenden Links zu beziehen:


Bevor wir den Treiber installieren können, müssen wir die benötigte Treiber-Datei herunterladen. Das begehrte Objekt beziehen wir direkt bei AMD im Support-Center. Nacheinander vervollständigen wir durch anklicken der einzelnen Eingabezeilen die Auswahl. Schon bei Step 1 müssen wir aufpassen, dass der richtige Treiber ausgewählt wird. Es gibt durchaus Unterschiede zwischen einem Notebook-Treiber und dem für ein Desktop-System. Wird hier die falsche Auswahl getroffen, gibt es bei und nach der Installation Probleme. Es kann sein, dass sich ein Desktop-Treiber auf einem Notebook installieren lässt und umgekehrt, der nächste Neustart aber nicht von Erfolg gekrönt ist. Daher bitte hier besonders gut aufpassen. Haben wir die richtige Wahl getroffen, erfolgt ein letzter Klick auf den Schriftzug Download und das Treiberpacket inclusive Catalyst Control Center (CCC) wird auf unseren Computer heruntergeladen.
Treiber Download Treiber Download 1

Nach dem Download starten wir die Installation des Treiberpackets. Ein Doppelklick auf die Datei in unserem Download-Ordner ruft zunächst das UAC (ab Windows Vista und höher) auf den Plan, wir erlauben die Änderungen an unserem Computer. Schon schlägt die Installations-Routine einen Speicherort für das Treiberpacket vor. Wir akzeptieren diesen Vorschlag und klicken auf Install. Im nächsten Fenster nehmen wir das erste Angebot an und Installieren die Software-Komponenten. Da wir neugierig sind, was uns AMD so alles auf die Platte schieben möchte, entscheiden wir uns für Benutzerdefiniert und machen Weiter. In der Liste der zu installierenden Komponenten können wir nun eine Auswahl treffen. Zwei Einträge sind ausgegraut und lassen sich nicht abwählen. Die Übrigen erlauben eine benutzerdefinierte Abwahl. Unsere Empfehlung bezieht sich lediglich auf die Abwahl des unteren Eintrags, denn eine Game-App macht auf einem herkömmlichen Desktop-Computer keinen Sinn, Weiter. Den Lizenzvertrag lesen wir aufmerksam durch und Akzeptieren ihn.

Treiberinstallation Treiberinstallation 1

Treiberinstallation 2 Treiberinstallation 3

Treiberinstallation 4 Treiberinstallation 5
 
Ein Fortschrittsfenster informiert uns über die Installation und nach wenigen Augenblicken können wir die Installation der Komponenten Fertigstellen. Der Bitte nach einem Neustart kommen wir natürlich nach, Ja. Der Computer fährt herunter und wird sofort wieder neu gestartet, die Installation ist damit abgeschlossen.

Treiberinstallation 6 Treiberinstallation 7

Treiberinstallation 8

Wichtige Hinweise:
  • Nach der Installation des Treiber-Pakets muss auch der Treiber für den Monitor installiert werden, sofern verfügbar. Das gewährleistet die sichere Kommunikation der Grafikkarte mit dem Monitor.
  • Als weiteren Hinweis empfehlen wir, die installierte Version von DirectX zu überprüfen und gegebenenfalls zu aktualisieren.
  • AMD-Mantle, der Konkurrent zu DirectX, bereits im Catalyst ab Version 14.3 enthalten. Schnittstellenunterstützung für einige aktuelle Spiele und AMD-Grafikkarten ab Radeon 7000 Series. Infos dazu.

Nach dem Neustart des Computers wird nun der passende Hersteller-Treiber für unsere Grafikkarte verwendet. Was installiert wurde, sollte sich auch deinstallieren und aktualisieren lassen. Ob und wie das funktioniert, erfahrt ihr im nächsten Kapitel.



Zum Seitenanfang