Die Vorbereitungen, wichtige Hinweise:


Bei Desinfec't 2014 handelt es sich um eine bootfähige Linux-Live-DVD, auf welcher unter einer Oberfläche 4 Virenscanner vereint sind. Aus lizenzrechtlichen Gründen darf diese DVD nicht zum Download angeboten werden. Sie ist als Beilage in der Ausgabe 12/2014 des c't-Magazins zum Preis von 4,20 € enthalten. Wer am Kiosk kein Exemplar mehr bekommt, kann es beim Heise-Zeitschriftenverlag im Shop online bestellen.

Windows 8.0 und 8.1 Besonderheiten:

Desinfec't 2014 wurde weiterentwickelt, um das Tool auch unter Windows 8.0 und 8.1 uneingeschränkt nutzen zu können. Auf unserem Testsystem klappte das Booten vom Stick und von der DVD trotz aktiviertem UEFI-Secure Boot ohne Probleme. Sollte dennoch auf anderen Systemen der Start von Desinfec't 2014 scheitern, so sind nachfolgende Tipps hilfreich:
  • UEFI-Secure Boot sollte deaktiviert werden. Dieses Feature lässt nur das Booten von Microsoft digital signierten Betriebssystemen zu. Da es sich um ein Linux-System handelt, wird der Start verhindert. Zwar wurde Ubuntu signiert, trotzdem kann es auf einigen Systemen zu Startproblemen in Form eines nicht mehr reagierenden Boot-Loaders kommen.
  • Der Schnellstart-Modus (Hyperboot-Modus) muss ebenfalls deaktiviert werden. Wurde der Computer in diesem Modus heruntergefahren, werden auch Hinweise auf Speicherorte bestimmter Dateien in der hyberfil.sys abgelegt. Wird nun durch Desinfec't eine Änderung nach einem Virenfund vorgenommen kann es passieren, dass bestimmte Dateien nicht gefunden werden und somit ein ordnungsgemäßes Funktionieren des Computers nicht mehr gewährleistet ist. Nach dem Start von Desinfec't wird eine entsprechende Meldung mit dem Hinweis, den Computer vollständig herunterzufahren, angezeigt .Wie dieser Modus abgeschaltet wird, ist in diesem Artikel beschrieben.
Die DVD enthält neben einem Linux-Live-System folgende aktuelle Antiviren-Programme:
  • Avira
  • Bitdefender
  • Kaspersky
  • ClamAV
Ferner ist die Fernwartungs-Software TeamViewer enthalten. Hiermit lässt sich problemlos eine Verbindung über das Internet zu einem entfernten PC eines Freundes aufbauen, um weitere Hilfe zu bekommen, oder sie selbst zu leisten.

Worin liegt der Vorteil eines Live-Systems?
Wie bereits erwähnt, handelt es sich um eine bootfähige DVD mit einem Linux-Live-System. Das hat den Vorteil, über ein unabhängiges und vollständig autarkes Betriebssystem zu verfügen, unser Windows wird also nicht gestartet. Wenn ein kompromittiertes System gebootet wird, so ist auch eventuell vorhandene Schadsoftware sofort aktiv. Diese Eindringlinge werden automatisch beim Systemstart mit gestartet und verrichten sofort ihr Unwesen. Es gibt Viren, die auch den Start des Virenscanners unterbinden und dieser kann dann natürlich nicht aktiv werden. Deshalb booten wir ein fremdes System von einem anderen Datenträger und lassen unser Windows samt Malware schlafen. Auch die hinter "Tarnkappen" versteckten Unholde ahnen nicht, dass es ihnen gleich an den Kragen geht.




Zum Seitenanfang